Wohnheim Emmy-Schuster Haus

Im Wohnheim Emmy-Schuster-Haus in der Aventinstraße 10 in Rosenheim wohnen 60 Frauen und Männer mit einer geistigen Behinderung. Das Haus ist von der Emmy-Schuster-Holzhammer-Stiftung errichtet worden und wird durch das Katholische Jugendsozialwerk München e.V. betrieben.

Durch die zentrale Lage des Wohnheimes  können die Angebote und Möglichkeiten der Stadt bestehens, im Sinne von Teilhabe,  durch Menschen mit Behinderung wahrgenommen werden.

Das Wohnheim beherbergt  6 Wohngruppen in jeweils zwei Doppel- und fünf Einzelzimmern sowie einem Rollstuhlfahrerzimmer,  jeweiliger Küche und Gemeinschaftswohnraum. Übergreifend stehen zur gemeinschaftlichen Nutzung auch eine Cafeteria, ein Mehrzweckraum für diverse Veranstaltungen und Fortbildungen für  Mitarbeitende, ein Gymnastik und Fitnessraum sowie ein Discoraum zur Verfügung.

Der Unterstützungsbedarf der Bewohnerinnen und Bewohner beschreibt sich im Wesentlichen so, dass jederzeit betreuerisches Handeln abrufbar und verfügbar sein muss. 

Das Wohnheim ist für das Wohnen für Werkstatt-und Förderstättenbeschäftigte als auch für ganztagszubetreuende Bewohnerinnen und Bewohner, z. B. für Menschen im Seniorenalter ausgerichtet.

Gruppenübergreifend werden den Bewohnerinnen und Bewohnern Neigungsgruppen angeboten, die Aktivitäten von Gymnastik über Fußball bis zu Tanz, Chor und Rhythmusgruppe und vieles anderes mehr umfassen.

 

Kontakt:

Wohnheim Emmy-Schuster-Haus
Aventinstrasse 10
83022 Rosenheim

Telefon: 08031 / 35645 - 232
Fax: 08031 / 35645 - 213
Email:matthias.moertl@kjsw.de

Fachabteilungsleitung: Matthias Mörtl

 

Bild 1Bild 2Bild 3